E-Mail:

  Name:

Anmelden
Abmelden

Meine Lieben,

heute geht´s um kalorienreiche Kartoffelgerichte Röstis, Kartoffelpuffer und Reibekuchen.
Vorher gibt´s noch Informationen zur Geschichte der Kartoffel.

Die Kartoffel ist ürsprünglich eine südamerikanische Frucht, die im Andenhochland noch in Höhen über 4000 m angebaut wird und dort schon seit über 6000 Jahren bekannt ist.
Im 16. Jahrhundert wurde sie von spanischen Seefahrern als Zierpflanze nach Europa gebracht. Grundnahrungsmittel wurde die Kartoffel in Europa im 18. Jahrhundert, obwohl man zunächst Bedenken hatte etwas zu essen, das unter der Erde gewachsen war. Von der Kartoffel wird die Wurzel und nicht die über der Erde wachsende Frucht gegessen.

Die Kartoffel selbst ist kalorien- und fettarm, aber dagegen können wir etwas tun:

1. Röstis
Hierfür raspelt ihr rohe Kartoffeln in Stifte, trocknet sie mit einem Handtuch oder Küchenrolle und würzt sie mit Salz und Pfeffer. Danach in einer Pfanne (am besten eine gußeiserne) Öl, Kokosfett oder Butterschmalz heiß machen und mit einer Suppenkelle die Kartoffelmasse in die Pfanne geben, warten, bis sich eine Kruste gebildet hat und wenden. Wieder Fett in die Pfanne und den nächsten backen. (Eine Suppenkelle nach der anderen)
Wer die Röstis verfeinern will kann dies mit Speck und Zwiebeln, Käse, frischen Kräutern oder Äpfeln machen.
Röstis auch aus gekochten Kartoffeln sind sie weicher und saugfähiger.

2. Kartoffelpuffer
Von einem Pfund Kartoffeln reibt ihr eine Hälfte grob, die andere fein und mischt alles. In die Mischung eine Zwiebel reiben und etwas stehen lassen. Danach das überstehende Wasser wegschütten, ein Ei in die Kartoffelmasse rühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Kartoffelteig mit einer Suppenkelle in eine Pfanne mit heißem Fett geben und von beiden Seiten braten.
Man kann den Kartoffelteig mit Kräutern, Knoblauch oder Speck anreichern oder Käse über die noch warmen Kartoffelpuffer geben.

3. Reibekuchen
Drei Kartoffeln und eine Zwiebel reiben. Dazu einen kleinen Löffel Mehl und ein Ei geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und alles gut verrühren. Die Mischung mit einer Kelle in eine Pfanne mit heißemFett geben, die Reibekuchen dürfen etwas im Fett schwimmen und von beiden Seiten braun braten.
Wer die Kartoffelbratlinge etwas fettärmer will kann sie vor dem Servieren auf einige Blatt Kücherolle legen.
Nachteil der Bratlingzubereitung ist, dass der Bratmeister nicht mitessen kann und man bei zu vielen Essern zu lange auf den Nachschub warten muss.
Köstlich zu allen Kartoffelröstgerichten sind eine Gemüsesuppe und ein Bier. Es gibt aber auch Esser, die Ahornsirup, Apfelkompott, Creme Fraiche oder Knoblauchcreme dazu mögen.
Nächste Woche gibt´s die letzte Kartoffelfolge mit Dibbekuchen und Tortillas.

Seid für heute gegrüßt von
Willis Omma



 

 

 

 

 

 

 


 

Ältere Küchentipps

Kirschkuchen
Kartoffelpüree mit Apfelmus
Warmer Kartoffelsalat
Warmer Nudelsalat
Spargelomelette
Radieschenquark
Frühlingssalat
Pizzaauflauf
Mexikanischer Salat
pikante Polenta
Scharfes Omelette
Apfelschicht-Torte
Mexikanischer Salat
Avocado Dip
provencalische Soße
scharfe Soße
lecker Gemse
Bananenpunsch
Teegebäck
Hackfleischbällchen
Veggi-Chilli
Wintersalat
Sauerkraut-Auflauf
Chicoree-Schiffchen
Linsensalat
Mousse au Chocolat
Elsässer Sauerkraut
Schokoladenkuchen
Zwiebelkuchen
Ommas deftige Gemüsesuppe
Caprese und Bruschetta
Krautsalat
vegetarischer Schichtsalat
Schichtsalat mit Geflügel
Waffeln
Gurken-Joghurt-Suppe
White Russian und Lumumba
Hühnerbrust mit Kokosmilch
Beerenrezepte
Schoko-Kirsch-Kuchen
Kirschauflauf
Ommas Tomatensuppe
überbackener Rhabarber
Linsensalat
Erdbeertörtchen
Erdbeerbowle
Spargelpfannkuchen
Spargelsoßen
Spargelsuppe
Leckerer Burger
Hackbraten
Bohnensalat
Linsensuppe
Kohlrabischnitzel
Pfannengemüse
Cocktails
Pfannkuchen
Kaiserschmarrn
Chili con Carne
Sauerkraut-Schupfnudeln
gedeckter Apfelkuchen
Apfelweintorte
Heißer Apfelwein
Apfelstrudel
Mokka
Kaffeevariationen
Schnitzel panieren
Fleischtopf mit Sauerkraut
Caldo verde
Grünkohl mit Zwiebeln und Speck
Grünkohl
Kirschauflauf
Hokkaidokürbis mit Hackfleisch
Hokkaidokürbis
Paprikasauce
Salat mit Meeresfrüchten
Trockenobst
Mäusetaler
Pflaumenmus
Schleckolade
Kalter Kaffee
Döppekuchen und Tortilla
Kartoffelpuffer
Bratkartoffel & Co.
Kartoffelsalat
Süße Brote
Tomatenbrot
Salate
Rote Grütze
Erdbeermarmelade
Panna Cotta
Erdbeeren
Vinaigrette
Trinkschokolade
Crepes
Spargel 1
Spargel 2
Pesto
Meterbrot
Frankfurter Grüne Soße
Taboule
Messer
Patatas Bravas
Tomatenbrot
Nudelsalat
Thai-Suppe
Belegtes Brot
Heißgetränke